Kontaktieren Sie uns

Itzehoer Versicherung/ Brandgilde von 1691 Versicherungsverein a.G.

Itzehoer Platz
25521 Itzehoe

Anfahrtsskizze
Kunden-Hotline

04821 773-0

04821 773-8888


Suche



IHRE PRODUKT-MERKLISTE

Sie können jedes Produkt per Klick auf den Button "Produkt merken" der Liste hinzufügen und die Merkliste später ausdrucken oder versenden.

Social Media-Aktion „Der Norden hilft“

Seit dem 4. Mai können Bewerbungen in der Facebook-App „Der Norden hilft“ eingereicht werden. Jeweils am 15. des Monats vergibt eine Jury die 1.000 Euro an das Gewinnerprojekt.

Mitmachen lohnt sich!

Die Menschen im Norden sind sehr aktiv – damit sind nicht nur die sportlichen Leistungen gemeint. Sie machen viel für andere Menschen und die Gemeinschaft. Genau solche Projekte sollen mit der Social Media-Aktion „Der Norden hilft“ der Öffentlichkeit gezeigt und auch ein wenig zu unterstützen werden.

Seit dem 4. Mai können die Bewerbungen auf der Itzehoer Facebook-Seite in der App „Der Norden hilft“ abgegeben werden. Die Bandbreite der eingereichten Projekte ist schon jetzt beachtenswert: von der Landjugend über Kinderfeste, Rettungsmesser für die Feuerwehr, den Wiederaufbau eines abgebrannten Sportlerheims bis hin zu einer Hospizgruppe.

Genau das soll die Aktion erreichen. Die Menschen im Norden sollen einmal sehen, was ihre Mitmenschen für tolle Projekte initiieren und wie sie damit der Gemeinschaft helfen.

Ihr kennt ein Projekt, das perfekt zu unserer Aktion passen würde? Oder ihr seid sogar ein Teil davon? Dann wartet nicht länger und zeigt uns Eure Geschichten. Monatlich wird ein Gewinnerprojekt ermittelt – dieses erhält 1.000 Euro.

Das Mitmachen ist ganz einfach: Einfach hier klicken und schon öffnet sich die App. Jetzt nur das Projekt mit einem Text und Foto oder Video vorstellen. Danach stimmen alle Nutzer ab. Aber es gewinnt nicht zwangsläufig die Bewerbung mit den meisten Likes. Vielmehr entscheidet jeweils am 15. des Monats eine unabhängige Jury über die Gewinner. Dabei spielen die Likes natürlich eine Rolle, aber sie sind nicht allein entscheidend.

Wir freuen uns sehr auf die Projekte und Geschichten dahinter!

Direkt zur App