Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Nina Eim vor dem Start beim Weltcup

Itzehoe, 02.05.2019

In dieser Woche hat sie den Afrika Cup in Marokko gewonnen. Jetzt ist das von den Itzehoer Versicherungen unterstützte Triathlon-Talent Nina Eim schon wieder auf dem Sprung: Am Wochenende startet sie beim Weltcup in Madrid. Wir haben ihr kurz vor dem Start drei kurze Fragen gestellt.

Es läuft für Dich ja zur Zeit sehr gut – hattest Du das so erwartet, als Du zu den Profis gewechselt bist? So lange ist das ja noch gar nicht her…

„Ich hatte mir natürlich erhofft, dass ich mich verbessere und bessere Ergebnisse erziele, aber ich habe auf jeden Fall nicht damit gerechnet, dass das so schnell geht und ich schon so häufig auf dem Podium stehen konnte – das freut mich natürlich sehr!“

Du bist ja jetzt für Deine Trainings und Wettkämpfe fast ununterbrochen unterwegs – wie lebt es sich denn aus dem Koffer / aus der Sporttasche?

„In den letzten Tagen bin ich wirklich gefühlt nur dabei, meine Tasche ein- und wieder auszuräumen, aber ich freue mich auch immer wieder, wenn es los zum Wettkampf geht und wenn der Wettkampf dann vorbei ist, dann freue ich mich auch immer wieder auf das Nachhausekommen. Eigentlich gefällt es mir ganz gut, so viel unterwegs zu sein.“

Wir drücken Dir die Daumen für Madrid – wie stehen denn da Deine Chancen?

Am Wochenende steht ja der Weltcup an, wo die Reise gleich losgehen wird – und die Besetzung ist dort sehr viel stärker als zum Beispiel bei den Afrika-Cups, bei denen ich am Start war. Deswegen wäre ich mit einer Top-15-Platzierung schon sehr zufrieden.

Unser Vorstellungs-Video von Nina

Diesen Artikel teilen

Über den Autor

Jan Müller-Tischer

Seit 50 Jahren bin ich Itzehoer. 30 Jahre davon war ich als Reporter unterwegs. Erst bei der Zeitung, dann beim Radio und danach viele Jahre beim Fernsehen. Und jetzt bei den Itzehoer Versicherungen. Ganz was anderes? Nö - denn der Job ist immer der gleiche: Es geht darum, komplizierte Dinge schnell und einfach rüberzubringen.

Was macht eigentlich? Wie geht eigentlich? Wozu brauche ich eigentlich? Darüber blogge ich hier. Und ich bin sicher: Ich werde selbst noch einiges dabei lernen. Themen, Ideen, Anregungen? Gern! Schreibt mir einfach unter jan.mueller-tischer@itzehoer.de.