Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Laufschuhe an und los

Itzehoe, 18.09.2020

Wunderbare Natur, langgezogene Strecken, die bequemen Laufschuhe an den Füßen und das Gefühl von Gemeinschaft im sonst eher individuellen Laufsport. Der Störlauf verbindet alle diese Dinge traditionell. In diesem Jahr ist er ganz anders, sah es doch erst nach Absage aus. Nun wird doch gelaufen. Obwohl der große Störlauf in seiner traditionellen Form in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation nicht stattfinden kann, werden viele Läufer sich dennoch auf die traditionelle Strecke der Stör entlang auf den Weg machen. Ob einzeln oder in der Gruppe, Hauptsache es wird gejoggt! Der Störlauf wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation individuell erfolgen – der „Startschuss“ wird an diesem Wochenende gegeben. Vom 19. bis zum 30. September haben ambitionierte Störläufer jetzt die Chance, ihren eigenen individuellen Run zu leisten. Einzige Voraussetzung für die „Teilnahme“ am etwas anderen Lauf: Die Sportler müssen im Störlauf-Shirt starten und sich dabei, allein oder in kleinen Gruppen, fotografieren lassen. Die Fotos werden unter Angabe persönlicher Daten an verlosung@stoerlauf.de geschickt und anschließend auf der Störlauf-Homepage veröffentlicht. Und zu einem echten Lauf gehören eben auch Preise. Alle Einsendungen kommen in den großen Lostopf und haben die Chance auf Startplätze für 2021 und wertvolle Sachpreise. Die Trikots sind bereits abgeholt, nun gilt es entweder einen sehr schönen Tag für den Lauf rauszusuchen oder die passende Bekleidung zu wählen. Unser Itzehoer Laufteam hat sich schon in dieser Woche auf den Weg rund um das Schloss Breitenburg gemacht. Wie sie ihre Strecke absolvieren, das sieht man im Video .

Die Kollegen freuen sich schon auf den nächsten Störlauf, der für den 8. Mai 2021 geplant ist.

Also: In die Laufschuhe und los geht's! Und Daumen drücken, dass alle Läufer im kommenden Jahr wieder gemeinsam an den Start gehen werden.

Diesen Artikel teilen

Über den Autor

Tore Degenkolbe

Mag: Schreiben, Bergsteigen, schwarzen Kaffee
Mag nicht: Lebensmittelverschwendung, leere Worte, binomische Formeln