Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Jugendtalenttag

Itzehoe, 16.11.2018

Es ist ein ganz besonderer Nachmittag für junge Springreiter: Der Jugendtalenttag der Itzehoer Versicherungen mit Janne Friederike Meyer-Zimmermann. In diesem Jahr hatten sich elf junge Talente bei diversen Turnieren in Schleswig-Holstein dafür qualifiziert.

Im Pferdesportzentrum Friedrichshulde starteten sie in Dreier- und Vierergruppen, nach Leistungsklassen eingeteilt. „Das sind alles Reiter, die wirklich schon in den Grundlagen viele positive Dinge gelernt haben, die zum Teil auch schon relativ sicher Parcours reiten“, erklärt Janne Friederike Meyer-Zimmermann. Aber manchmal geht es eben um das Detail: Das Pferd mehr gerade halten, am Oxer noch mehr Bein geben oder sich mehr aufrichten in der Kombination. Kleinigkeiten, die dann am Ende vielleicht den Erfolg ausmachen.“

Während die ersten schon im Parcours unterwegs sind, bereitet sich die zweite Gruppe in der Nachbarhalle bereits vor. Man sieht den jungen Talenten die Aufregung an. Einer von ihnen ist der 13-jährige Thore Stieper aus Hohenaspe mit seiner sieben Jahre alten Holsteinerstute Coolcat. Bereits vor zwei Jahren durfte er dabei sein, damals noch mit seinem Pony. „Ich freue mich auf jeden Fall, die Aufregung ist schon da“, sagt er. „Erstmal schön warmreiten, ein bisschen Dressurarbeit und mal gucken, was wir gleich machen sollen.“

Für jede Gruppe nimmt sich Janne eine Stunde Zeit. Leichte und schwerere Übungen stehen auf dem Programm, am Ende dann ein ganzer Parcours. Für manche der Talente eine echte Herausforderung – aber Janne passt den Schwierigkeitsgrad immer für jeden Reiter und für jedes Pferd individuell an. „Ich kann mich in die Reiter hineinversetzen, dass man eigentlich auf dem Turnier schon richtig gut ist – und dann kommt man hier an und möchte sich auch gut präsentieren. Dann geht bei den ersten Sprüngen etwas schief, das Pferd ist aufgeregt, man hat nicht richtig aufgepasst, und man ist schnell enttäuscht.“ Deshalb achtet sie immer darauf, den jungen Reitern die Nervosität zu nehmen. „Ich finde es immer gut, wenn man am Ende mit einem positiven Grundgefühl nach Hause gehen kann.“

Für jeden Reiter nimmt sich Janne Zeit, gibt wertvolle Tipps für Alltag und Turnier. Auch für Thore hat sie viele Ratschläge parat. „Thore ist wirklich ein ganz tolles Paar mit seinem Pferd und hat hier eine super Runde hingelegt – ich glaube, er ist gut in Form.“ Thore nimmt viele Anregungen mit zum nächsten Turnier in Verden: „War genauso gut, wie ich es mir erträumt habe und hat super viel Spaß gemacht. Man hat eine Menge gelernt. Ich war sehr zufrieden damit, mein Pferdchen hat das richtig toll gemacht – war richtig schön!“

Auch im kommenden Jahr können sich die jungen Talente wieder für dieses ganz besondere Training qualifizieren – voraussichtlich unter anderem bei den Turnieren in Herfart und Süderbrarup.

Diesen Artikel teilen

Über den Autor

Jan Müller-Tischer

Seit 50 Jahren bin ich Itzehoer. 30 Jahre davon war ich als Reporter unterwegs. Erst bei der Zeitung, dann beim Radio und danach viele Jahre beim Fernsehen. Und jetzt bei den Itzehoer Versicherungen. Ganz was anderes? Nö - denn der Job ist immer der gleiche: Es geht darum, komplizierte Dinge schnell und einfach rüberzubringen.

Was macht eigentlich? Wie geht eigentlich? Wozu brauche ich eigentlich? Darüber blogge ich hier. Und ich bin sicher: Ich werde selbst noch einiges dabei lernen. Themen, Ideen, Anregungen? Gern! Schreibt mir einfach unter jan.mueller-tischer@itzehoer.de.