Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

E-Scooter: Für 35 Euro mit der Itzehoer Haftpflichtversicherung durchstarten

Itzehoe, 14.06.2019

Itzehoe. Bahn frei, E-Scooter dürfen ab 15. Juni 2019 auch im deutschen Straßenverkehr verwendet werden. Die Bundesregierung hat dazu zahlreiche Regeln definiert. Eine davon lautet, dass die Roller eine Kraftfahrthaftpflichtversicherung haben müssen. Als Versicherungsnachweis gilt eine sogenannte Versicherungsplakette. „Bei unseren Vertrauensleuten in ganz Norddeutschland gibt es diese Plakette für E-Scooter für 35 Euro“, sagt Frank Thomsen, Vertriebsvorstand der Itzehoer Versicherungen. Die 2019er-Plakette ist bis einschließlich Februar 2020 gültig. „Für 16 Euro zusätzlich kann außerdem eine Teilkasko abgeschlossen werden, die auch den Ersatz bei Diebstahl deckt“, ergänzt Frank Thomsen.

Fahrer von E-Scootern müssen mindestens 14 Jahre alt sein. Mit den maximal 20 km / h schnellen Gefährten darf nicht auf Gehwegen gefahren werden. Nur zugelassene Roller mit der Kennzeichnung „Elektro-Kleinstfahrzeug“ und Versicherungsplakette dürfen außerhalb von Privatgrundstücken genutzt werden. Sie müssen über zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen, Beleuchtung, Reflektoren und eine Klingel verfügen. Experten raten dazu, beim Kauf darauf zu achten, dass es sich um ein offiziell zugelassenes Modell handelt. Eine Nachrüstung und Zulassung beim TÜV ist umständlich und teuer.

Ihr Ansprechpartner

Thiess Johannssen

Marketing / Kommunikation TJ