Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Auto fahren mit grünem Gewissen

Auto fahren und nachhaltiges Handeln müssen sich nicht ausschließen. Seit 2019 bieten die Itzehoer Versicherungen als Partner von bessergrün den Kfz-Schutz mit nachhaltigen Mehrwerten an. bessergrün ist bei allen Kfz-Verträgen in den Tarifvarianten Komplett und TOP DRIVE auswählbar. Wenn Sie sich für das Sonderkonzept bessergrün entscheiden, legen wir ein Äquivalent des gesamten Jahresbeitrags Ihrer Kfz-Versicherung in nachhaltigen Kapitalanlagen an und pflanzen darüber hinaus einen Baum in Schleswig-Holstein

Wald-Aufforstung

Forscher der ETH Zürich haben 2019 in einer Studie ausgeführt, dass das Pflanzen von Bäumen die wirksamste Maßnahme im Kampf gegen den Klimawandel ist. Zum Start von bessergrün forsten wir gemeinsam mit den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten eine landwirtschaftliche Fläche erstmalig auf. 10.000 Bäume werden bereits im Jahr 2019 gepflanzt Wir haben uns bewusst für Schleswig-Holstein entschieden, da dieses Bundesland mit 11 % den geringsten Waldanteil an der Landesfläche in Deutschland besitzt. Für jeden Kfz-Vertrag mit bessergrün-Option garantieren wir die Anpflanzung eines neuen Baumes.

Nachhaltige Kapitalanlage

Für jeden Kfz-Vertrag mit bessergrün-Option legen wir ein Äquivalent des gesamten Jahresbeitrags in nachhaltigen Kapitalanlagen an. Mit der geballten Kraft der Versichertengemeinschaft leisten Sie dadurch Ihren Beitrag dazu, dass Millionensummen in Investitionen fließen, die gut für unsere Erde und für uns Menschen sind.

Dazu hat bessergrün eine Negativliste erstellt, in die kein Kapital investiert werden darf:

Umweltaspekte:

  • Ausbeutung der Natur (Flora, Fauna, Meer)
  • Erzeugung von Kohle- und Atomenergie
  • Herstellung von und Handel mit umwelt- und gesundheitsschädigenden Technologien und Produkten
  • Verschwendung natürlicher Ressourcen (Wasser, Bodenschätze, Energie)
  • Zerstörung der Lebensgrundlagen indigener Völker
  • Artwidrige Tierhaltung wie Massentierhaltung
  • Tierversuche (über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus)

Soziale Kriterien:

  • Korruption und Bestechung
  • Verstöße gegen die Kernarbeitsnormen der ILO wie Kinderarbeit, Diskriminierung

Aspekte der Unternehmensführung und des -modells:

  • Verstöße gegen Umweltrecht, Naturschutzgesetze bzw. internationale Konventionen zum Schutz der Umwelt
  • Herstellung von Kriegswaffen und Militärgüter sowie verbotene oder geächtete Waffensysteme
  • Grüne Gentechnik
  • Kontroverse Formen des Glücksspiels

- Pornografie

Die Positivliste enthält Kriterien, anhand deren eine Kapitalanlage als nachhaltig eingestuft wird. Dabei müssen die Mindeststandards an folgenden Kriterien erfüllt sein. Unsere Partner investieren in:

Umweltaspekte:

  • Klimaschutz
  • Effiziente Nutzung von Ressourcen und Energie
  • Erzeugung und Nutzung regenerativer Energieformen
  • Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität
  • Umweltschonende Produktionsmethoden
  • Technologien zur Beseitigung oder Verringerung von Schadstoffbelastungen oder Lärm
  • Vermeidung von Abfällen bzw. schonende Entsorgung oder Verwertung
  • Nachhaltige Transportsysteme
  • Ökologischer Landbau und gesunde Ernährung

Soziale Kriterien:

  • Berücksichtigung der ILO Kernarbeitsnormen wie Gleichberechtigung und Chancengleichheit

Aspekte der Unternehmensführung:

  • Ökologische Gestaltung von Produkten
  • Naturgemäße Verfahren und Erzeugnisse im Gesundheitswesen
  • Nachhaltige Immobilienwirtschaft
  • Zusammenarbeit mit Umwelt- und Naturschutzorganisationen
  • Zertifizierte Umweltmanagementsysteme und aussagekräftige Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Förderung „nachhaltiger Entwicklung“ auf (lokaler) gesellschaftlicher Ebene
  • Vorbildliche Personalführung und Mitbestimmung in der Arbeitsorganisation
  • Anleihen von Staaten, die eine Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen
  • Investitionen in Unternehmen, die eine ESG-Strategie verfolgen

Über die bessergrün GmbH

bessergrün ist der innovative nachhaltige Marktplatz Deutschlands. Im August 2019 wurde die bessergrün GmbH von ihren Gründern, den Itzehoer Versicherungen und den NV-Versicherungen, ins Leben gerufen. Unsere Vision ist es, einen relevanten Marktplatz für nachhaltige Finanzdienstleistungen, Versicherungen und komplementäre Dienstleistungen in Deutschland zu schaffen.

Ehrlich. Transparent. Mit echten nachhaltigen Mehrwerten.

Die Motivation von bessergrün ist die Welt heute und in 50 Jahren. bessergrün will Farbe bekennen und übernimmt gemeinsam mit seinen Partnern ökologische und soziale Verantwortung.

Ein halbes Jahr lang hat ein kreatives interdisziplinäres Team aus beiden Gründungsunternehmen daran gearbeitet, mit bessergrün einen Platz für ökologische und soziale Verantwortung zu schaffen. Mit Herz und Leidenschaft arbeitet das Team täglich daran, der bessergrün-Vision ein Stück näherzukommen.

bessergrün arbeitet mit nachhaltig agierenden Unternehmen zusammen. Ökologische Projekte werden durch eine niedrige Lizenzgebühr finanziert, die jeder Partner pro abgeschlossener Transaktion entrichtet. Da das Marketing durch die jeweiligen Partnerunternehmen betrieben wird, kann bessergrün seine Kosten gering halten. bessergrün arbeitet nicht gewinnorientiert, sodass jeder Erfolg unserer Umwelt und unserer heutigen sowie zukünftigen Gesellschaft zu Gute kommt.

Berater finden

oder