Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Tierhalter-Haftpflicht

Wer haftet eigentlich bei Schäden durch Ihren Hund oder Ihr Pferd? Auch Ihre Tiere können massive Schäden verursachen für die Sie als Halter haften – schlimmstenfalls mit Ihrem ganzen Vermögen! Unsere Tierhalter-Haftpflicht bietet Ihnen Schutz vor den finanziellen Folgen von Schäden, die anderen durch Ihren Hund oder Ihr Pferd zugefügt werden. Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Mäuse, Vögel, Fische und auch Katzen sind übrigens in der Privat-Haftpflicht mitversichert.

Echte Vorteile

Berater finden

oder

Das ist für Sie drin: Tierhalter-Haftpflicht

Hier finden Sie die Leistungsmerkmale unserer Haftpflichtversicherungen für Hunde- und Pferdehalter.

Häufig gestellte Fragen

Was genau ist im Rahmen einer Tierhalter-Haftpflicht versichert?

Versichert sind nicht nur Sie als Tierhalter, sondern auch Ihre Familie und andere, nicht gewerbliche Tierhüter Ihres Tieres. Versichert sind Schäden, die durch Ihr Tier entstehen. Dabei ist es egal, ob diese Schäden mit oder ohne Ihr Verschulden zustande gekommen sind. Das sind insbesondere Personen- und Sachschäden sowie sich daraus ergebende Vermögensschäden.

Außerdem wehrt die Versicherung unberechtigte Schadensersatzansprüche ab und übernimmt auch die dadurch entstehenden Kosten.

Die Tierhalter-Haftpflicht kommt nicht für Schäden auf, die entstehen, wenn Sie fremde Tiere führen. In diesen Fällen sind Sie über Ihre Privat-Haftpflicht versichert.

Welche Tiere werden über welche Haftpflichtversicherung versichert?

Einige Tiere sind bereits in der Privat-Haftpflicht beitragsfrei mitversichert. Dazu zählen zahme, kleine Haustiere wie Katzen, Meerschweinchen und Wellensittiche.

Die Itzehoer Tierhalter-Haftpflicht ist speziell auf privat gehaltene Pferde und Hunde zugeschnitten. Zu gewerblichen oder landwirtschaftlichen Zwecken gehaltene Hunde, Rinder, Pferde, sonstige Reit- und Zugtiere, wilde und andere Tiere benötigen eine gesonderte gewerbliche Tierhalter-Haftpflichtversicherung.

Jagdhunde können eventuell in der Jagdversicherung versichert werden.

Welche Schäden sind nicht versichert?

Nicht versichert sind Schäden, die vorsätzlich herbeigeführt wurden, Eigenschäden sowie Schäden, die durch gewerblich oder landwirtschaftlich genutzte Tiere entstehen.

Für Halter von gefährlichen Hunden im Sinne des geltenden Gefahrhundegesetzes bietet die Itzehoer keinen Versicherungsschutz.

Bleibt der Versicherungsschutz bestehen, wenn jemand anderes als ich das Tier führt?

Ja, die Itzehoer leistet auch dann, wenn andere Personen das Tier führen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass diese andere Person dann quasi an Ihre Stelle tritt und somit Schäden, die das Tier ihr selbst zufügt, nicht abgedeckt sind.

Ich halte mehrere Tiere. Benötige ich für jedes eigenen Versicherungsschutz?

Ja, denn jedes Tier stellt ein eigenständiges Risiko dar.

Wenn Sie mehrere Tiere besitzen, brauchen Sie also auch mehrfach Versicherungsschutz. Daher müssen Sie immer die Anzahl der zu versichernden Tiere angeben. Kommt ein neues Tier hinzu, teilen Sie dies der Itzehoer bitte gleich mit.

Für welche Tiere kann ich eine Tierhalter-Haftpflicht abschließen?

Die Tierhalter-Haftpflicht kann für Hundehalter und für Halter von Reit- und Zugtieren (Pferde, Kleinpferde, Ponys, Maultiere, Esel usw.) abgeschlossen werden.

Keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Unsere Vertrauensleute beraten Sie gerne im persönlichen Gespräch.