Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

VertrauensRente (Riester-Rente)

Altersvorsorge - leicht gemacht. Mit der VertrauensRente der Itzehoer senken Sie Ihre Steuerbelastung und profitieren von staatlichen Zulagen. Junge Sparer im Alter von unter 25 Jahren erhalten einmalig einen Berufseinsteigerbonus. Familien mit Kindern profitieren von dauerhaften Kinderzulagen (solange es auch Kindergeld gibt). Schließen Sie die Versorgungslücke! Je früher desto besser.

Echte Vorteile

Berater finden

oder

Das ist für Sie drin: VertrauensRente (Riester-Rente)

Lebenslange Rentenzahlung

Wenn Sie als versicherte Person den vereinbarten Rentenbeginn erreichen, erhalten Sie ab diesem Zeitpunkt laufende Rentenzahlungen aus der VertrauensRente.

Optional: Alternative zur Rentenzahlung

Anstelle der vollen Rentenzahlung können Sie zu Beginn der Auszahlungsphase eine Teilauszahlung in Anspruch nehmen. In diesem Fall werden Ihnen je nach Wunsch bis zu 30 % des angesparten Kapitals bei Rentenbeginn in einer Summe ausgezahlt. Die laufende Rente verringert sich dadurch entsprechend.

Hinterbliebenenabsicherung

Stirbt die versicherte Person kann, der überlebende Ehegatte eine lebenslange Hinterbliebenenrente beziehen oder alternativ das vorhandene Kapital (aus dem Vertrag des Verstorbenen) auf seinen eigenen Riester-Vertrag übertragen lassen. In beiden Fällen bleibt die bereits erhaltene steuerliche Förderung erhalten.

Leistungsmerkmale

  • Bei der VertrauensRente handelt es sich um eine lebenslange Rentenversicherung:
  • Aufgeschobene Rentenzahlung (die je nach Wunsch ab Vollendung des 62. Lebensjahres beginnen kann)
  • Teilkapitalisierung (bis zu 30 % des angesparten Kapitals können Sie sich bei Rentenbeginn in einer Summe auszahlen lassen)
  • Kapitalentnahme ist auch für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum möglich
  • Hinterbliebene können eine Leistung erhalten, wenn die versicherte Person verstirbt

Im Ratgeber nachlesen

Häufig gestellte Fragen

Wer hat Anspruch auf Riesterförderung?

Grundsätzlich alle, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind und der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen. Dieser Personenkreis ist „unmittelbar zulageberechtigt". Darüber hinaus gibt es auch den „mittelbar zulageberechtigten" Personenkreis, der - vereinfacht gesagt - unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf Zulagen über den Ehepartner erhält. Ihr Vertrauensmann vor Ort prüft für Sie gern, was auf Sie zutrifft und wie viel Förderung Ihnen konkret zusteht.

Wonach richtet sich der Beitrag für die VertrauensRente?

Um die vollen Zulagen zu erhalten, müssen Sie einen Mindesteigenbeitrag leisten. Dieser errechnet sich so: 4 % vom sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommen abzüglich der Zulage des laufenden Jahres, mindestens aber 60 Euro jährlich.

Worin besteht die Riesterförderung?

Sie haben mit einer VertrauensRente die Möglichkeit, Altersvorsorgezulagen auf Ihrem Vertrag gutgeschrieben zu bekommen und einen zusätzlichen Sonderausgabenabzug geltend zu machen. Wenn die Steuerersparnis größer ist als die Zulage, wird die Differenz im Rahmen der Einkommenssteuererklärung vom Finanzamt zurückerstattet.

Wie hoch sind die Zulagen, die ich jährlich erhalte?

Wenn Sie Ihren Vertrag in der ausreichenden Höhe besparen (siehe Frage 2) und auch die übrigen Voraussetzungen erfüllen, haben Sie Anspruch auf eine jährliche Grundzulage in Höhe von 175 Euro und Kinderzulagen in Höhe von 185 Euro pro Kind, für das Sie aktuell Kindergeld erhalten.

Für jedes Kind, das nach dem 31.12.2007 geboren wurde, beträgt die Kinderzulage sogar jährlich 300 Euro.

Sollten Sie außerdem eine VertrauensRente vor dem 25. Lebensjahr abschließen, profitieren Sie zusätzlich von einem einmaligen sogenannten Berufseinsteiger-Bonus über 200 Euro.

Muss ich die Zulagen Jahr für Jahr beantragen?

Nein, das geht viel einfacher: Füllen Sie einmalig einen Dauerzulagenantrag aus. Ihr Vertrauensmann zeigt Ihnen gerne, wie das geht. Die jährlich wiederkehrende Antragstellung erledigen wir dann komplett für Sie. Änderungen, wie z.B. die Geburt eines Kindes, Wegfall von Kindergeldbezug, Änderung des sozialversicherungspflichtigen Einkommens o.ä. müssen Sie uns mitteilen.

Wann kann ich die VertrauensRente in Anspruch nehmen?

Die VertrauensRente ist von der Idee her eine Ergänzung zur gesetzlichen Rentenversicherung. Daher ist der früheste Auszahlungsbeginn der Rente das 60. Lebensjahr. Bei Rentenbeginn können Sie sich auf Wunsch bis zu 30 % des gesamten Altersvorsorgevermögens auszahlen lassen. Die Höhe der regelmäßigen Rentenzahlung wird dann aus dem verbleibenden Kapital berechnet.

Darüber hinaus können Sie auch schon zwischenzeitlich zur Anschaffung oder Herstellung von selbstgenutztem Wohneigentum 100 % des Kapitals förderunschädlich entnehmen. Diese Möglichkeiten machen die VertrauensRente so flexibel.

Wie sicher ist die VetrauensRente?

Die VertrauensRente steht für ein lebenslanges privates Renteneinkommen und für hohe Garantieleistungen.

Ab dem 01.01.2018 gibt es einen Freibetrag für laufende Riester-Leistungen. Bis zu 202 Euro werden nicht auf den Hartz-IV-Satz angerechnet.

Damit ist sichergestellt, dass die VertrauensRente auf jeden Fall dem Zweck zukommt, für den Sie konzipiert ist: Einem Zusatzeinkommen im Alter für Sie und Ihre Familie.

Wie wird die VertrauensRente besteuert?

Nach dem Prinzip der nachgelagerten Besteuerung sind Leistungen aus zertifizierten Altersvorsorgeverträgen - dazu gehört die VertrauensRente - voll steuerpflichtig. In der Einzahlungsphase werden die Beiträge nicht versteuert. In der Rentenphase müssen die Leistungen dann aber voll versteuert werden, jedoch zu dem meist niedrigeren Steuersatz des Rentners.

Der Teil der Rentenleistungen, der aus nicht geförderten Altersvorsorgebeiträgen resultiert, wird nur mit dem günstigeren Ertragsanteil besteuert.

Keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Unsere Vertrauensleute beraten Sie gerne im persönlichen Gespräch.

Downloads

Produktinformationsblätter

Diese Muster-Informationsblätter sind kein Werbematerial, sondern stellen Ihnen wesentliche Produktinformationen über unsere zertifizierten Riester- und Basisrentenprodukte zur Verfügung. Diese sind gesetzlich vorgeschrieben und sollen Ihnen dabei helfen, die Art, die Kosten sowie die möglichen Ertragschancen und Risiken dieser Produkte zu verstehen. Die Informationsblätter sollen einen Vergleich mit anderen Produkten ermöglichen