Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

7 Jahre länger leben

Sie leben länger, als Sie denken!

Wissen Sie eigentlich, wie alt Sie ungefähr werden? Auf jeden Fall älter als Sie denken! Das ist natürlich eine gute Nachricht. Mehr Lebenszeit bedeutet mehr Zeit für die Dinge zu haben, die uns wichtig sind. Es bedeutet aber auch, dass Sie im Alter gut abgesichert sein müssen, damit Sie genügend finanzielle Rücklagen haben. Aus einer Studie des Max-Planck-Instituts geht hervor, dass Frauen durchschnittlich 87,42 Jahre alt werden. Männer werden durchschnittlich 82,17 Jahre alt. Unterschätzen Sie Ihre eigene Lebenserwartung nicht. So müssen Sie später nicht feststellen, dass Sie Ihre finanziellen Rücklagen überschätzt haben. Eine private Rentenversorgung kann dies verhindern und ist angesichts der steigenden Lebenserwartung unverzichtbar.

Diese Aussage unterstützt auch die aktuelle Prognos-Studie "Rentenperspektive 2040", die zeigt wie sich in 25 Jahren die Situation der Rentner darstellen wird – ganz konkret in einzelnen Regionen und bei typischen Erwerbsbiographien. Die Studie belegt, dass Berufswahl und Einkommensperspektiven entscheidende Faktoren über die künftige Höhe der Rente sind. Je länger gearbeitet und je mehr verdient wird, desto höher fällt die gesetzliche Rente aus. Gleichzeitig führen Erwerbsunterbrechungen, zum Beispiel für die Erziehung von Kindern, tendenziell zu niedrigeren Alterseinkommen.

Vor dem zusätzlichen Hintergrund, dass die Deutschen ihren Ruhestand auch noch sieben Jahre länger genießen können, ist eine private Rentenversicherung ein unverzichtbarer Bestandteil der Altersorvorsorge. Beispielhaft belegt die Studie die Unterversorgung im Alter anhand einer Erwerbsbiographie einer Verkäuferin mit zwei Kindern und eines Elektroinstallateurs. Die Infografiken zeigen deutlich, dass ab Mitte 60 eine deutliche Unterversorgung vorliegt.

Auch wir als Versicherer tragen Verantwortung!

Die Menschen in Deutschland müssen dafür sensibilisiert werden, dass sie länger leben, als sie denken und damit die private Altersvorsorge einen deutlich höheren Stellenwert einnehmen muss.

Ihre private Altersvorsorge können Sie jederzeit mit Ihrem Vertrauensmann vor Ort absprechen.

Lebenserwartungsrechner

Wie alt jeder einzelne Mensch tatsächlich wird, kann niemand voraussagen. Mathematisch berechnen lässt sich die Lebenserwartung aber schon.

zum Rechner

* Für die Gesamtbevölkerung rechnet das Statistische Bundesamt mit einer Tafel, deren Grundlage die Sterblichkeit aller bundesdeutschen Bürger ist. Grundlage ist die Sterbetafel 2002/2004.

** Die Berechnung der Deutschen Aktuarsvereinigung basieren auf den Dauern der Rentenbezugszeiten von Versicherungskunden. Grundlage der hier dargestellten Restlebenserwartung ist die Grundtafel der Deutschen Aktuarsvereinigung DAV 2004.