Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Mit dem Besuchshundedienst der Malteser Menschen Freude schenken

Itzehoe, 13.08.2019

Für den Aufbau des Besuchs- und Begleitungsdienstes mit Hund in Itzehoe benötigen die Malteser vor Ort Unterstützung. Bald sollen dort ehrenamtliche Mitarbeiter mit ihren eigenen Hunden Senioren, Kinder- und Jugendeinrichtungen oder alte bzw. pflegebedürftige Menschen in ihrem Zuhause kostenlos besuchen. Dafür bilden die Malteser Mensch und Tier umfassend für ihre ehrenamtliche Tätigkeit aus, die den Besuchten Freude und Anerkennung schenken. Tiere schaffen es mit Leichtigkeit, Menschen zu erreichen. Besonders Hunde sind in der Lage, Körper, Geist und Seele zu berühren und zu bewegen. So zeigen Menschen mit körperlichen oder seelischen Problemen fast immer positive Reaktionen, wenn sie mit Tieren in Kontakt kommen: Demenzkranke, die nicht mehr sprechen oder eine Mimik zeigen, öffnen sich und freuen sich über die Vierbeiner, die sie berühren. Der Besuchshundedienst, der bereits an sieben Standorten der Malteser im Norden erfolgreich etabliert ist, soll künftig auch in Itzehoe angeboten werden. "Wir möchten mit unserem Besuchsdienst sehr gerne ehrenamtlich den Menschen helfen, die oftmals vergessen werden und alten, kranken und behinderten Menschen wieder etwas Freude schenken.", so Jörg-Michael Raida, der Stadtbeauftragte der Itzehoer Malteser. Um den ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hunden anbieten zu können, sind die Malteser auf Spenden angewiesen. So ist die mehrmonatige Ausbildung durch erfahrene Hundetrainer, die mit einem Eignungstest abschließt, kostenintensiv. Darüber hinaus müssen ein Wesenstest und regelmäßige ärztliche Untersuchungen des Hundes sowie eine fundierte Weiterbildung der Besuchshundeteams finanziert werden.

Teilen