Die Itzehoer Versicherungen verwenden Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nähere Informationen zu Cookies

Suche öffnen Suche schließen

Spiele-Nachmittag in der Bücherei

Süderbrarup, 21.02.2019

Die Bücherei Süderbrarup bietet alle 14 Tage einen Spiele-Nachmittag für Kinder ab 8 Jahren an. Beginn ist um 16.30 Uhr und das Ende ist geplant um 18 Uhr. Wir freuen uns über viele spielinteressierte Kinder.

Es wird von Activity, über Klack und Qwirckle, bis hin zu Zicke Zacke gespielt. Wir benötigen das Geld für neue Spiele, da unsere ziemlich alt und zerschlissen sind. Gute Spiele sind aber sehr teuer und beliebte Spiele gehen schnell kaputt.

Wir bieten auch Getränke und Kekse an, die wir hiemit finanzieren würden. Bisher mussten die Kinder immer eine "Keksspende" von 1,- Euro bezahlen. Das hört sich wenig an, schreckt aber viele Kinder aus einkommensschwachen Familien ab. Unser Ziel ist es aber, gerade auch diesen Kindern die Teilnahme ermöglichen zu können, ohne das immer nur die gleichen Kinder bezahlen. Das Wichtigste sind aber zwei neue Tische, die groß und stabil genug für Brettspiele mit 4 Kindern sind und sich platzsparend zusammenklappen lassen. Die würden ca. 400 Euro kosten und da wäre das Geld eine sehr große Hilfe.

Unser Ziel ist es, in der Bücherei einen Begegnungsort für Kinder zu schaffen, der nicht zwangsläufig mit dem Ausleihen von Büchern verbunden ist, sondern einen Anreiz bietet, auch mal was Anderes außer Konsolenspielen zu spielen, sich in der Bücherei zu treffen und sie mal anders kennenzulernen. Die Kinder haben einen anderen Bezug zu uns, wenn wir mit ihnen spielen und nebenbei betreiben wir Leseförderung durch Sprachspiele, Anleitungen lesen und verstehen und vermitteln soziale Kompetenzen. Das klappt auch ganz gut, nur sind die ohnehin benachteiligten Kinder oft ausgeschlossen, da ihnen die Mittel fehlen. Ein kostenloses Angebot für alle Kinder wäre viel besser und daher würden wir uns über das Geld sehr freuen.

Teilen